Was viele immer wieder gerne vergessen: Das Wichtigste bei einem Vortrag sind Sie! Je wichtiger der Vortrag, z.B. ein großer Pitch, desto wichtiger ist es, dass Sie selbst voll da sind.

Hier sind ein paar Tipps dazu, die selten auf den Checklisten stehen. Keine Geheimnisse, jeder weiß das – eigentlich – und trotzdem wird es erstaunlich oft vernachlässigt:

Kommen Sie ausgeschlafen!

Wer müde ist, kann sich schlecht konzentrieren. Gehen Sie früh genug ins Bett! Verzichten Sie auf die Party am Abend vorher!

Essen Sie rechtzeitig!

Sorgen Sie dafür, dass Sie während des Vortrags keinen Hunger bekommen und dass Ihr Zuckerspiegel nicht zu niedrig wird. Essen Sie rechtzeitig vor dem Vortrag noch etwas, jedoch nicht unmittelbar davor und keine schweren Mahlzeiten, die Sie müde und träge machen.

Trinken Sie genug!

Flüssigkeitsmangel fördert Kopfschmerzen und erschwert die Konzentration. Trinken Sie genug, aber nicht so viel, dass Sie während des Vortrags auf Toilette müssen.

Wenn Sie während des Vortrags trinken möchten oder müssen, wählen Sie am besten stilles Wasser. Kohlensäure lässt Sie aufstoßen, Kaffee & Co. wirken sich ungünstig auf die Stimme aus.

Schalten Sie Ablenkungen aus!

Lassen Sie Ihr Smartphone in der Zeit vor dem Termin aus. Sie brauchen jetzt keine schlechten Nachrichten wie die Absage Ihres Angebots oder Beschwerden Ihrer Angestellten. Alles andere kann sowieso warten. Facebook, Twitter und Instagram wird ein paar Stunden ohne Sie auskommen. Mit der hohen Frequenz an Updates, Bildern und VideoS fordern soziale Medien viel Aufmerksamkeit und verbrauchen dadurch wertvolle Ressourcen, die Sie für den Pitch oder das Meeting brauchen. Ihre Konzentration ist viel besser beim Vortrag aufgehoben.

Präsentations-Coaching bei Dr. Gerharz

Zuhörer überzeugen / Ziele erreichen