was successfully added to your cart.

Als ich einmal die Welt rettete

By 26. September 2011Allgemein

Als ich einmal die Welt rettete, saß ich auf dem Sofa und trug die Sonnenbrille meiner Mutter als Visier.

Thorsten schrie: „Pass auf! Von hinten kommt ein Tie-Fighter.“ Schnell riss ich das Lenkrad, einen Teller, herum und konnte gerade noch der Laser-Salve entkommen.

Wir waren auf dem Weg, den Todesstern zu zerstören, um so die Welt zu retten.

Zwei Kinder spielen „Superhelden“

Alle spannenden Geschichten haben Helden

Alle spannenden Geschichten haben Helden, mit denen sich das Publikum identifiziert. Und auch wenn Erwachsene sich nicht mehr als Luke Skywalker verkleiden, mitfühlen tun auch sie mit den Helden ihrer Geschichten.

Das gilt natürlich nicht nur für Hollywood-Filme, sondern genau so für die Geschichten aus dem Alltag. Wenn Ihr bester Freund von seinem Ski-Unfall erzählt, fühlen Sie ebenso mit wie bei Ihrem Partner, der mit seiner Präsentation dem viel größeren Konkurrenten ein aufregendes Projekt weggeschnappt hat. Wie er das geschafft hat?

Er gab seinen Kunden einen Helden, mit dem sie sich identifizieren konnten. Statt einfach die Fakten aneinander zu reihen, hat er seine Idee zu einer Geschichte gemacht, in die sich jeder hinein versetzen konnte.

Wann retten Sie einmal die Welt?

Verwandte Artikel

Kleiner Unterschied, große Wirkung
Die Lehren einer Krimiautorin
In Erinnerung bleiben