Ein Buch für Menschen,

die etwas zu sagen haben.

Zu viele Ideen bleiben auf der Strecke, weil sie nicht gut präsentiert werden.

In diesem Buch lernen Sie, wie Sie das Publikum für Ihre Ideen gewinnen. Sie lernen, die richtigen Fragen zu stellen, die Sie zum Kern dessen vordringen lassen, was Sie zu sagen haben. Die Ihnen schonungslos zeigen, ob das Ihre Zuhörer überhaupt interessiert. Und Sie lernen, die Perspektive Ihrer Zuhörer einzunehmen. Denn nur so können Sie sie erreichen, berühren und überzeugen.

Der Sinn einer Präsentation ist nicht gehalten, sondern verstanden zu werden. Wenn Ihre Zuhörer erkennen: »Der meint ja mich. Das hilft mir persönlich weiter.« Wenn es Ihnen um den Aha-Effekt statt um den Wow-Effekt geht. Wenn Sie Ihre Zuhörer also behandeln, wie Sie einen guten Freund behandeln würden, dann können Sie in den Köpfen der Zuhörer etwas verändern.

Und das ist der einzig sinnvolle Grund zu präsentieren.

Für wen ist dieses Buch?

Dieses Buch sagt Ihnen nicht: Tun Sie dies und lassen Sie das. Es ist kein Rezeptbuch. Weil es keinen Sinn hätte, Rezepte nachzukochen, ohne zu wissen, welche die richtigen sind. Ohne zu wissen, wie eigentlich eine gute Präsentation schmecken muss. Den Zuhörern. Ihren Zuhörern. Denn nur darauf kommt es an.

In diesem Buch lernen Sie deshalb, selbst zu kochen statt Rezepte zu befolgen. Sie lernen, worauf es ankommt, damit bei Ihren Zuhörern ankommt, was Sie zu sagen haben.

Sie lernen, die richtigen Fragen zu stellen. Die Fragen, die Sie zum Kern dessen vordringen lassen, was Sie zu sagen haben. Die Ihnen schonungslos zeigen, ob das Ihre Zuhörer überhaupt interessiert. Sie lernen, die Perspektive Ihrer Zuhörer einzunehmen. Denn nur so können Sie sie erreichen, berühren und überzeugen.

Das ist Arbeit. Harte Arbeit, die Ihnen niemand abnimmt. Aber nach diesem Buch werden Sie wissen, worauf es dabei ankommt.

Vorausgesetzt, Sie haben etwas zu sagen.

Vorher

Jemand kann 1000 Stunden Power-Point-Folien gestalten und 100 Vorträge halten und trotzdem ist der 101. Vortrag immer noch Schrott. Es kommt nicht darauf an, wie sehr Sie es versuchen, sondern dass Sie es richtig versuchen.

Nachher

Eine Präsentation ist Ihre Chance, die Zuhörer davon zu überzeugen, was Sie zu sagen haben. Sie ist Ihre Chance, Ihre Zuhörer neugierig zu machen. Sie zu warnen. Sie zu begeistern. Ihnen die Augen zu öffnen. Sie ist Ihre Chance, in den Köpfen Ihrer Zuhörer etwas zu verändern.

Buch bestellen

Erhältlich überall dort, wo es Bücher gibt – online oder bei Ihrem Lieblingsbuchhändler um die Ecke.

Titel: Der Aha-Effekt – Wie Sie das Publikum für sich gewinnen
Autor: Dr. Michael Gerharz
Taschenbuch: 160 Seiten
Verlag: Midas Management
ISBN: 978-3-03876-502-8
Preis: 14,90 €

Hier im Online-Shop

Weitere Bezugsquellen

Direkt beim Verlag

Bestellen Sie direkt beim Midas-Verlag.

Midas-Verlag

Beim Buchhändler um die Ecke

Unterstützen Sie den lokalen Buchhandel und bestellen Sie über dessen Online-Shop oder persönlich im Laden.

Buchhändler finden

Bei Amazon

Natürlich finden Sie den Aha-Effekt auch bei Amazon und allen anderen bekannten Online-Shops.

Zu Amazon

Als Lesung, Vortrag oder Workshop anfragen

Keynote

Das Wichtigste aus dem Buch, pointiert auf den Punkt gebracht und empathisch vorgetragen, damit die Zuhörer spüren: „Der meint ja mich“. Inspirierend mit vielen anschaulichen Beispielen.

Workshop

Intensiv und praxisnah an Ihren eigenen Präsentationen, damit Sie sehen: „Das funktioniert auch für meine Themen.“

Jetzt anfragen

Das Neueste aus dem Blog

11. Oktober 2017 in Allgemein

Druckfrisch: Mein Buch „Der Aha-Effekt“

In den letzten Monaten war es hier im Blog ruhiger als früher. Ich schrieb nicht mehr wöchentlich neue Artikel, sondern bisweilen vergingen sehr viel längere Zeiträume zwischen neuen Artikeln. Dafür…

Read More
26. September 2017 in Allgemein

Vom Thema her oder vom Zuhörer her denken

Man kann eine Präsentation vom Thema her oder vom Zuhörer her denken. Wer vom Thema her denkt, denkt logisch und chronologisch: „Lieber vollständig als verstanden. Wenn das Thema trocken, kompliziert…

Read More
13. September 2017 in Allgemein

Ich mach’ das spontan

Eines der größten Missverständnisse über Spontaneität ist, dass man spontan nur sein kann, wenn man sich nicht vorbereitet. Das Gegenteil ist der Fall. Fähig zu Spontaneität ist gerade derjenige, der…

Read More
13. Juli 2017 in Allgemein

Das Mindeste

Das ist leicht: Zu überprüfen, ob die Informationen in einer Präsentation korrekt sind. Das ist schwer: Zu überprüfen, ob die Informationen in einer Präsentation verständlich sind. Aber das Mindeste ist…

Read More